Lamellenvorhänge
Lamellenvorhänge
Sie sind hier:  » Startseite  » Lamellen  » Lamellenvorhänge  

Lamellenvorhänge

Auch im privaten Bereich sind die dekorativen Lamellenvorhänge heute zu finden. Früher waren sie eher in gewerblichen Zonen anzutreffen. Auch Bezeichnungen wie Streifenvorhang, Senkrecht- und Vertikaljalousie sind gebräuchlich. Durch viele gute Eigenschaften des Materials, Zweckmäßigkeit und Handhabung, haben sie die konventionelle Gardine ein wenig verdrängt.

Naturfasern, kunststoffbeschichtete Glasfasern, Kunststoff, Aluminium oder Holz kommen als Material zum Einsatz. Hygiene und Resistenz gegen Bakterien zeichnen diese Lamellenvorhänge aus. Zusätzliche Kennzeichen wie Feuchtigkeitsresistenz, Resistenz gegen Schimmel und Verrottung sind weitere Merkmale dieser Art von Vorhängen. Ein idealer Sonnen- und Sichtschutz, den man in verschiedenen Farben und Dekors und Lamellenbreiten kaufen kann.

Das schöne an dem Sonnenschutz Effekt durch Lamellen ist,  dass das Tageslicht dabei nicht völlig ausgesperrt wird. Lichtverhältnisse können individuell reguliert werden. Materialien wie Aluminium reflektieren das Sonnenlicht und bieten hierdurch gleichzeitig einen idealen Wärmeschutz. Daher haben sich Lamellenvorhänge mittels Formgestaltung und Funktionalität mehr und mehr durchgesetzt.

Je nach Wunsch wird eine Lamellenbreite von 51 bis 160 Millimetern angeboten. Die häufigste Art, die verwendet wird, hat eine Breite von 127 Millimetern. Die reflektierenden Alulamellen sind in einer Breite von 50 und 111 Millimetern als Standardgröße im Sortiment. Man unterscheidet zwischen frei hängenden und gespannten Systemen. Die Aufhänge- und Wendeautomatik ist in der Oberschiene angebracht. Zusätzlich wird mittels Unterschiene eine Fixierung am Boden erreicht. Die frei hängende Art ist auch die meist gängigste Verwendung. Auch als Raumteiler oder Dekoration als Schiebevorhang findet man diese Art von Lamellenvorhängen in Objektbereichen wieder. Die Anbringung ist recht einfach und problemlos. Auch schwierige Vorgaben wie Rundbögen, Dachschrägen oder Doppelgiebel sind ohne weiteres möglich und lösbar. Hier kommen spezielle Schienensysteme zum Einsatz.