Markisen
Markisen
Sie sind hier:  » Startseite  » Markisen  

Markisen

Als wichtigste Eigenschaft bieten Markisen Sonnenschutz auf Gartenterrassen, Balkonen oder am Fenster. Wärme und Blendung halten sie zuverlässig fern. Zwar ist der Preis für eine Markise selten günstig, trotzdem zählt diese Art der Beschattung zu den beliebtesten privater Haushalte, Gastronomien und anderer Firmen.

Gegenüber anderen "Anti Sonnenlösungen" wie Fenster-Rollos oder Stoffsegel hält sich der sichtabweisende Effekt allerdings in Grenzen, zumindest was Blicke von vorne oder seitwärts betrifft. Dafür eignet sich jegliche Sonnenschutz Markise besonders gut zur Beschattung von großen Fensterflächen und schützt zusätzlich vor Regen beim Nachmittagscafé  im Freien. Als dekoratives Fassadenelement findet sie mittlerweile immer häufiger Anwendung beim Gewerbebau. Senkrecht verlaufende Fassadenmarkisen werden auch in Form von vertikal verstellbaren Markisoletten angeboten.  (siehe Kategorie Markisoletten)

Günstige Markisen = schlechter Tuchstoff ?
Entscheidend für die Wirkung ist das Gewebe, meistens aus Textil hergestellt, in seltenen Fällen auch aus Edelstahl. Das Textilgewebe muss licht- und wetterbeständig sein. Die Beschichtung auf der Außenseite sollte das Licht reflektieren und so die Sonnenschutzwirkung verstärken aber auch Wasser abstoßend sein.

Um Wärmeanstauung  bei heißen Außentemperaturen zu vermeiden, sollte der Stoff zudem luftdurchlässig sein. Entscheidend für die Haltbarkeit der Stoffe sind Reißfestigkeit, Verrottungsbeständigkeit und ihre langanhaltende Farbechtheit. Was nützt das schönste Tuchstoff Muster wenn das Material nach kurzer Zeit durch UV Strahlen ausgeblichen ist? Selbstverständlich muss eine gute Markise auch resistent gegen Befall durch Bakterien und Textilschädlinge sein. Da es sich kaum vermeiden lässt, dass diese auch mal nass wird, muss sie zudem über gute Trocknungseigenschaften verfügen. Durch Schimmel, Moos- und Stockflecken würden selbst sehr gute Markisen Anlagen bester Güte schnell unbrauchbar werden. Hochwertige Marken Produkte bieten hier langjährige Garantien, die Möglichkeit zum Nachimprägnieren und einfaches Reinigen.

Wer in erster Linie auf den Preis achtet und seine Markise günstig kaufen will, muss bei Tüchern und Mechanik gewiss qualitative Abstriche in Kauf nehmen. Dies bedeutet aber keineswegs, dass alle günstigen Angebote  mit minderwertiger Qualität gleich zu setzen sind. Schließlich können Sie heutzutage schon direkt beim Hersteller im Online Shop kaufen, das Internet macht es möglich. Hier spart sich der Hersteller die Spanne des Groß- und Einzelhandels. Zudem haben Shop Anbieter, örtliche Fachgeschäfte und Montagefirmen immer wieder besonders günstige Markisen Preise im Angebot. Besonders wenn Anbieter ihre Auslaufmodelle oder Restbestände preiswert abstoßen. Während der Hauptsaison im Frühling bis Sommer kann man Sonnenschutz Anlagen allerdings nur selten zu günstigen Preisen kaufen.

Gebraucht kaufen
Alternativ können preis bewusste Familien ihre Markise gebraucht kaufen. Möglichkeiten dazu bieten Online Auktionsportale, Internet- oder Zeitungsannoncen. Schauen Sie sich die Artikel vor dem Kauf am besten gründlich an, optimal ist diese persönlich beim Verkäufer zu holen.

Montage und Bedienung
Selbstverständlich sollte die Tragkonstruktion ebenfalls korrosionsbeständig sein. Sie wird entweder an Hausfassade, Traufe oder bei Balkonen an der Balkondecke befestigt. Da bei der Montage die Fassaden verletzt werden, sollten Mieter das Anbringen einer Sonnenschutz Anlage unbedingt mit ihrem Vermieter abstimmen und zwar vor der Installation. Die eigentliche Montage sollte am besten ein Fachbetrieb vornehmen.

Beim Kauf ist zu beachten, dass Dübel und Schrauben witterungsgeschützt angebracht sind. Das gilt übrigens genauso für eingerollte Markisen Tücher. Abdeckung und Aufbewahrungskasten müssen die geforderte Schutzwirkung insbesondere gegen Feuchtigkeit. Es empfiehlt sich deshalb, beim Kauf hier etwas mehr zu investieren. Denn Markisen, die sich allmählich aus der Wand lösen, stellen eine große Gefahr dar.

Je nach System ist die Bedienung mit Handkurbel oder Elektromotor Antrieb möglich. Wer seine Markise außerdem zur Beschattung von Balkongewächsen nutzen möchte, sollte eine sensorgestützte elektrische Steuerung wählen. Dann fährt sich die Sonnenschutz Markise auch bei Abwesenheit der Bewohner bei extremer Wärmeeinstrahlung aus und bei Wind und Regen wieder selbstständig ein. Solche automatischen Steuerungen sind einerseits komfortabel, andererseits beugen diese Gefahren vor. Bei starkem Sturm kann manch ausgefahrene Beschattungskonstruktion im schlimmsten Fall aus der Verankerung reißen, somit zum Verletzungsrisiko werden.  

Unterschiedliche Formen
Das Angebot an verschiedenen Formen mit unterschiedlichen Eigenschaften ist riesig. Am gebräuchlichsten sind Fallarm- oder Kassettenmarkisen. Hier ändert sich mit dem weiteren Ausfahren der Markise automatisch auch der Neigungswinkel und damit auch die Beschattungswirkung. Bei der Gelenkarmmarkise lässt sich der Neigungswinkel zusätzlich  stufenlos verstellen. Nicht verstellbar sind hingegen Korbmarkisen, die in unterschiedlichen Formen als feststehende oder klappbare Systeme geliefert werden. Feststehende Systeme kommen insbesondere über Schaufenstern zum Einsatz und bieten ganzjährig auch einen optimalen Regenschutz. Sie eignen sich zudem auch als gut sichtbare Werbeflächen.

Optimaler Markisen Sonnenschutz
Wer gut plant, Angebote und Preise vergleicht, wird das optimale Produkt für Terrasse, Fenster oder Balkon sicherlich finden. Beim Kaufen sollte der Verbraucher Garantiezeiten, Service, etc. ebenfalls mit beachten. Ein langfristig orientierter Hauseigentümer wird freilich anders kalkulieren als ein Mieter, der nächstes Jahr wieder ausziehen will. Hilfreich ist auch wenn Sie sich einmal die Sonnenschutz Markise von Nachbarn oder Freunden genauer betrachten die wissen häufig auch wo es gute Ware und günstige Preise gibt.